DE  EN  IT

Strand von Alberese im Naturpark der Maremma

alberese

Der „Parco Naturale della Maremma“ ist eines der schönsten Naturreservate der Toskana. Wer es besucht, versteht, warum die Maremma als der wilde Teil der Toskana gilt: Hier kann man Wildschweine, Füchse, Rehe sowie frei lebende Rinder und Pferde beobachten, und die von mächtigen Schirmpinien bestimmte Landschaft erinnert ein wenig an die afrikanische Serengeti. Auf sieben markierten Wanderwegen kann man Flora und Fauna des Parks näher erkunden.

Oder man kann ganz einfach und entspannt dort baden gehen – am Naturstrand mitten im Park. Die Zugangsstraße zum Park, die „Strada del Mare“ führt ohnehin direkt darauf zu. Ein kilometerlanger Sandstrand lädt zu einem ausgiebigen Spaziergang ein. Das Wasser wird übrigens umso klarer, je weiter man sich vom Parkplatz entfernt. Und was gibt es Schöneres, als sich nach einer schweißtreibenden Wanderung durch den Naturpark im Wasser des tyrrhenischen Meeres zu erfrischen?

Überhaupt ist der Strand der beste Ausgangspunkt für Erkundungen des Naturschutzgebietes. Gleich beim Parkplatz, ein wenig hinter den Bäumen versteckt, befindet sich eine Bar, wo man Näheres über Start und genauen Verlauf der markierten Wege erfährt. Wer eine geführte Tour buchen will, sollte allerdings das Besucherzentrum außerhalb des Parks aufsuchen. Es befindet sich in der Via del Bersagliere 7/9 im Ort Alberese.

Diese Seite benutzt Cookies und erlaubt das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Es werden keine Profiling-Cookies verwendet. Wenn Sie mit dem Navigieren fortfahren und auf eines der Elemente außerhalb dieses Banners klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.